Lage

IDYLLISCH & ZENTRAL

Der Stadtteil Lindenthal ist einer der wenigen Kölner Bezirke, der industriefrei und als reines Wohnviertel gewachsen ist. Er ist geprägt von schönen Villen-Straßen, von teilweise unter Denkmalschutz stehenden, sehr gepflegten Mehrfamilienhäusern, von Lebendigkeit durch die direkte Nähe zur Universität und von wunderbaren Grünanlagen und dem Zugang zum Stadtwald.

Als Standort von der Universität Köln, beherbergt das Viertel auch zahlreiche Institute und Fakultäten. Und Lindenthal hat seinen Namen nicht von ungefähr: Viele Straßen sind gesäumt von schönen, alten Lindenbäumen, die das Stadtbild stark prägen.

FREIE GRUNDSTÜCKE/NEUBAUWOHNUNGEN:MANGELWARE

Es gibt nur wenige Baugrundstücke und in den letzten Jahren sind hier kaum neue Wohnungen oder Häuser gebaut worden. Direkt am Lindenthalgürtel 100 / Ecke Uhlandstraße entstehen moderne und komfortable Eigentumswohnungen.

LEBENSQUALITÄT STEHT AN ERSTER STELLE

Der zentrale Lebensnerv ist die Dürener Straße. Sie erstreckt sich vom Stadtwaldgürtel bis zum Aachener Weiher und Grüngürtel.

Sie ist eine Art Stadt in der Stadt, ein Mikrokosmos, und bietet eine große Vielfalt an niveauvollen Einkaufsmöglichkeiten, gut sortierten Supermärkten und schicken Geschäften. Die Boutiquen und die zahlreichen Restaurants sind in der Mehrheit alteingesessene Geschäfte, deren Inhaber auf Qualität achten und die gehobenen Ansprüche ihrer Klientel befriedigen. Klasse statt Masse.

Das Angebot reicht von bodenständig bis hin zu exklusiv. Keine Frage. Der Lindenthaler liebt das angenehme, urbane Leben auf der Dürener Straße. Und obwohl das Kölner Zentrum nahezu fußläufig erreichbar ist, bevorzugen die Bewohner ihr Viertel um dort Auszugehen, ihre Einkäufe zu erledigen oder für einen ausgiebigen Shopping-Bummel.

NATUR ERLEBEN MITTEN IN DER STADT

Sie müssen nur die Straße überqueren und betreten den Kölner Stadtwald – Kölns grüne Lunge. Dieser riesige Park mit seinem Wildgehege, den vielen Wasserkanälen und Weihern bietet Ihnen jeden Tag Anlass und Gelegenheit zum Joggen und für ausgedehnte Spaziergänge.

Ebenfalls zum Stadtwald führt der in den 20er Jahren angelegte Rautenstrauchkanal, der am italienischen Kulturinstitut startet und dann parallel zur Dürener Straße verläuft. Hier finden Sie idyllische Ruhe und romantische Plätze. Die baumbestandenen Fußwege der Anlage führen an einem Rosengarten und an üppig verzierten Wasserbecken vorbei.

 

UND WENN SIE DOCH MAL WEG MÜSSEN

Die Anbindung könnte besser nicht sein. In unmittelbarer Nähe liegt die KVB-Haltestelle Dürener Straße/Gürtel. Von dort bringt Sie die Linie 13 in die an angrenzenden Stadtteile Sülz und Braunsfeld. Und mit der Linie 7 und dem Bus 136 kommen Sie ohne Umwege zum Neumarkt in die Kölner Innenstadt.